Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRUCKARENA Andreas Schobesberger eU

(Stand: 08/2018)

1. Allgemeines

1.1. Für sämtliche Geschäftsbeziehungen der DRUCKARENA Andreas Schobesberger eU (im Folgenden: „Uns, Wir“) und dem Besteller (im Folgenden: „Sie“), insbesondere, jedoch nicht ausschließlich auch diejenigen, die über unsere Website zustande kommen, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum jeweiligen Bestellzeitpunkt gültigen Form.
 

1.2. Ihre abweichenden Bedingungen erkennen wir nicht an, es sei denn, wir erklären uns ausdrücklich schriftlich mit deren Geltung einverstanden.
 

1.3. Diese AGB gelten sowohl für Verbraucher als auch Unternehmer.

2. Ihre Pflichten bei Druckaufträgen

2.1. Die Verarbeitung Ihrer angelieferten Daten und Bildprodukte erfolgt im Rahmen eines technisch automatisierten Verfahrens ohne manuelle Vorprüfung und Korrektur durch uns. Sie bestätigen durch das Hochladen von Dateien, dass Sie das Recht dazu haben, die Inhalte und Materialien dieser Dateien uneingeschränkt zu verbreiten und zu vervielfältigen. 


2.2. Ferner bestätigen Sie, dass die Inhalte und Materialien einer übersandten Datei nicht gegen geltendes Recht, insbesondere gegen Strafvorschriften verstoßen oder als Verwaltungsübertretung geahndet werden können.
 

2.3. Sie garantieren insbesondere, dass

a. keine illegale Gewalt verherrlichenden, volksverhetzenden, rassistischen Vorlagen, Materialien und Inhalte, Propagandamittel, Kennzeichen verfassungswidriger Parteien oder ihrer Ersatzorganisationen oder Anleitungen zu Straftaten, pornographische Vorlagen, Materialien oder Inhalte, die Gegenstand des sexuellen Missbrauchs von Kindern oder sexueller Handlungen mit Tieren und auch keine diskriminierenden Aussagen oder Darstellungen hinsichtlich Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Behinderung, sexueller Neigung oder Alter an uns übersandt werden;

b. mittels der übersandten Daten keine Gesetze zum Schutze der Jugend oder Strafgesetze verletzt werden; 

c. sämtliche Druckvorlagen (insbesondere Bild- und Textdateien), Inhalte und Materialien, die an uns übersandt werden weder Urheber- noch Marken- oder sonstige Schutzrechte Dritter, das allgemeine Persönlichkeitsrecht oder sonstige Rechte Dritter verletzen. 


2.4. Wir behalten uns das Recht vor, Kundenkonten bei wiederholter Andienung derartiger Druckaufträge dauerhaft zu sperren.

3. Vertragsschluss

3.1. Sämtliche in Prospekten, Anzeigen und im Internet enthaltene Angaben stellen lediglich eine Einladung zur Abgabe eines Angebots durch Sie dar und sind daher freibleibend und unverbindlich. 


3.2. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten und durch Anklicken des Buttons „Bestellen“ bzw. „Bestellung abschicken“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der sich im elektronischen Warenkorb befindlichen Waren ab. Ihre Bestellung stellt ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.


3.3. Unsere etwaige Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme des Auftrages dar, sondern dokumentiert lediglich, dass der Auftrag bei uns eingegangen ist. Wir prüfen anschließend die Verfügbarkeit.
Die Zugangsbestätigung stellt nur dann eine Annahmeerklärung dar, wenn wir dies ausdrücklich darin bestätigen.


3.4. Uns steht es frei, Aufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Wir behalten uns die Art der Durchführung des Auftrags vor und nehmen den Auftrag erst durch gesonderte Auftragsbestätigung durch E-Mail, spätestens jedoch durch die Lieferung der bestellten Ware bzw. mit dem Beginn der Erbringung der Dienstleistung an. Ein Vertrag kommt jedenfalls erst mit der Annahme Ihres Auftrages durch uns zustande. 

3.5. Bei Bestellung mit Lieferung an Dritte wird der Dritte nicht Vertragspartei. Das Vertragsverhältnis besteht ausschließlich zwischen Ihnen und uns. 


3.6. Erfolgt die Lieferung an Dritte zu deren Gunsten oder ist der Empfänger der Lieferung durch die Inbesitznahme und weitere Verwendung der Lieferung in anderer Weise bereichert, so gelten Besteller und Empfänger der Lieferung gemeinsam als Auftraggeber. Mit der Erteilung eines solchen Auftrags versichert der Besteller stillschweigend, dass das Einverständnis hierfür vorliegt.


3.7. Bei Bestellung auf Rechnung Dritter - unabhängig von der Tatsache, ob im eigenen oder fremden Namen - gelten Besteller und Rechnungsempfänger gemeinschaftlich als Auftraggeber. Eine spätere Rechnungsänderung nach bereits erfolgter Fakturierung auf Wunsch des Bestellers auf einen anderen Rechnungsempfänger bedeutet den stillschweigenden Schuldbeitritt dieses Rechnungsempfängers. Mit der Erteilung eines solchen Auftrags versichert der Besteller stillschweigend, dass das Einverständnis des Rechnungsempfängers hierfür vorliegt.

4. Widerrufsrecht für Verbraucher mit Widerrufsbelehrung

4.1. Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen ein vierzehntägiges Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.


4.2. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.


4.3. Macht der Verbraucher von einem ihm zustehenden Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Ware zu tragen. Die Kosten der Rücksendung der nicht-paketversandfähigen Ware tragen wir. Die Hinsendekosten sind im Falle des Widerrufs von uns zu erstatten, allerdings maximal in Höhe der Kosten des von uns angebotenen, günstigsten Standardversandes.


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DRUCKARENA Andreas Schobesberger eU, Eternitstraße 7, 4840 Vöcklabruck, Telefon: +43 7672 21918, E-Mail: info@druckarena.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefonanruf, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


Wir können die Rückzahlung verweigern bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der paketversandfähigen Ware. Die Kosten der Rücksendung der nicht-paketversandfähigen Ware tragen wir.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Ende der Widerrufsbelehrung

5. Lieferung, Gefahrübergang

5.1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Werden mehrere Artikel bestellt, werden diese in einer gesammelten Sendung versandt.


5.2. Wir teilen Ihnen schnellst möglich einen ungefähren Versand- oder Liefertermin mit. Die mitgeteilten Termine entsprechen jeweils dem Planungsstand und stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar, es sei denn, zwischen den Vertragsparteien wurde ausdrücklich und in schriftlicher Form ein verbindlicher Termin (Fixtermin) vereinbart.

 
5.3. Die Einhaltung unserer Liefer- und Leistungsverpflichtungen setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung Ihrer Verpflichtungen voraus.


5.4. Bei Vorliegen von Lieferverzögerungen, die wir zu vertreten haben, wird die Dauer der von Ihnen gesetzlich zu setzenden Nachfrist auf zwei Wochen festgelegt, die mit Eingang der Nachfristsetzung bei uns beginnt. Einer Nachfristsetzung bedarf es nicht, sofern diese für Sie unzumutbar ist. Dies ist insbesondere der Fall, wenn ein Fixtermin zur Lieferung vorliegt oder Ihr Interesse an einer Nachfristsetzung aus zwingenden, gesetzlich zulässigen Gründen entfällt.

 
5.5. Fixtermine für die Leistungserbringung sind nur gültig, wenn diese von uns als Fixtermin, Festtermin oder verbindlicher Termin, bestätigt sind. Überschreiten wir einen ausdrücklich vereinbarten und von uns bestätigten Fixtermin, besteht zu Ihren Gunsten das Recht zum sofortigen kostenfreien Rücktritt vom Vertrag. Ihre Rückgewähransprüche beschränken sich der Höhe nach auf den Auftragswert. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sein denn, die Überschreitung des als verbindlich bestätigten Liefertermins beruht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder einem unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Bis zum Zeitpunkt der schriftlichen Mitteilung des Rücktritts können von uns die bereits erbrachten und Ihnen abgenommenen Lieferungen und Leistungen berechnet werden, es sei denn, Sie werden durch die Berechnung wirtschaftlich unangemessen benachteiligt.


5.6. Unterbleibt die Lieferung aufgrund eines von uns nicht zu vertretenden Leistungshindernisses, das nicht nur vorübergehender Natur ist, sind wir Ihnen gegenüber zum Rücktritt berechtigt, ohne dass wir dadurch in Verzug geraten und ohne dass wir zum Schadensersatz Ihnen gegenüber verpflichtet wären. Wir informieren Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit. Von Ihnen bereits erbrachte Leistungen werden zurückgewährt. 

  
5.7. Kommen Sie nach den gesetzlichen Vorschriften in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, Ersatz des  uns dadurch entstehenden Schadens zu verlangen. Mit Eintritt des Annahmeverzugs geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf Sie über.


5.8. Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands und Österreichs.


5.9. Unsere Versandpartner sind United Parcel Service (UPS), GLS, GEL Express Logistik und DHL. Die Wahl des Versanddienstleisters obliegt uns.


5.10. Versenden wir die Ware auf Ihr Verlangen an einen anderen Ort als den Erfüllungsort, so geht die Gefahr in dem Augenblick auf den Kunden über, in dem wir die Ware dem Spediteur, dem Frachtführer oder den sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Personen oder Unternehmen ausgeliefert haben. Jede Sendung, die eine äußerliche Beschädigung aufweist, ist von Ihnen nur unter der Feststellung des Schadens seitens des Spediteurs/Frachtführers anzunehmen.


5.11. Punkt 5.10. gilt nicht, wenn Sie Verbraucher sind.

6. Zahlung

6.1. Sämtliche ausgewiesene Preise sind Bruttopreise und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.


6.2. Der Kaufpreis wird sofort mit Vertragsschluss fällig. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich bar bei Selbstabholung, ansonsten im Voraus per Vorauskasse, Bankeinzug, giropay, PayPal oder Kreditkarte.


6.3. In Ausnahmefällen gewähren wir das Recht zur Zahlung auf Rechnung. Ein diesbezüglicher Anspruch Ihrerseits besteht jedoch nicht. Die Auswahl liegt in unserem Ermessen.


6.4. Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruchs wegen einer nach Vertragsschluss eingetretenen oder bekannt gewordenen Verschlechterung Ihrer Vermögensverhältnisse gefährdet, so können wir Vorauszahlung und sofortige Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen verlangen, noch nicht ausgelieferte Waren zurückbehalten sowie die Weiterarbeit an noch laufenden Aufträgen einstellen. Diese Rechte stehen uns auch zu, wenn Sie trotz einer verzugsbegründenden Mahnung keine Zahlung leisten.
 

6.5. Für Rücklastschriften aus Bankeinzug oder Kreditkartenrückabwicklungen behalten wir uns vor, eine im Einzelfall zu bestimmende angemessene Bearbeitungsgebühr zu erheben, es sei denn Sie haben die Rücklastschrift oder die Kreditkartenrückabwicklung nicht zu vertreten.


6.6. Sämtliche Kosten für Versand und Verpackung haben Sie zu tragen. Dies gilt auch für diejenigen Kosten, die dadurch entstehen, dass ein Versand aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, insbesondere bei Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten, ein weiteres Mal erfolgen muss. Die jeweiligen Kosten werden anhand einer bei uns vorliegenden und zum jeweiligen Bestellzeitpunkt gültigen verbindlichen Preisliste berechnet und Ihnen mitgeteilt.

7. Eigentumsvorbehalt

7.1. Wir behalten uns bis zur vollständigen Bezahlung der Ware durch Sie das Eigentum an der gelieferten Ware vor. Während des Bestehens des Eigentumsvorbehaltes dürfen Sie die Ware (im Folgenden: Vorbehaltsware) nicht veräußern oder sonst über das Eigentum hieran verfügen.


7.2. Bei Zugriffen Dritter – insbesondere Gerichtsvollziehern – auf die Vorbehaltsware werden Sie auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können.


7.3. Bei vertragswidrigem Verhalten Ihrerseits, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und die Vorbehaltsware heraus zu verlangen.

8. Aufrechnung, Zurückbehaltung, Abtretung

8.1. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten sind.

 
8.2. Sie sind zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


8.3. Uns steht ein Zurückbehaltungsrecht auch dann zu, wenn Sie sich im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung im Zahlungsverzug befinden. Ihre Zahlungen werden zuerst auf offene Forderungen, dann erst auf Zinsen und dann auf Kosten verrechnet.


8.4. Ansprüche gegen uns sind nicht abtretbar.

9. Gewährleistung

9.1. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen und -fristen.
 

9.2. Angaben, Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. Wir übernehmen insoweit keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Bestellung und der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben und Inhalte maßgebend. 


9.3. Für das Ausbleichen oder die Wasserfestigkeit von Druckerzeugnissen übernehmen wir grundsätzlich keine Gewährleistung, es sei denn, es wird insoweit ausdrücklich eine schriftliche Garantie abgegeben (z.B. UV-resistentes Druckverfahren, Laminierung etc.). Welche Produkte für den Außeneinsatz geeignet sind, ist in den Produktbeschreibungen ausgewiesen. 


9.4.  Die bei Vertragsabschluss festgelegten Bezeichnungen und Spezifikationen stellen den technischen Stand zu diesem Zeitpunkt dar. Geringfügige technische Abweichungen der gelieferten von der beworbenen Ware, insbesondere Bildbeschnitt und Farbe des Ausdrucks sind zulässig und stellen keinen Mangel dar, soweit sie sich im handelsüblichen Rahmen bewegen und der vertragsmäßige Zweck dadurch nicht erheblich eingeschränkt wird. Bilder, die beschnitten werden können handelsüblich geringfügig, aber nicht wesentlich von den vorgegebenen Größen abweichen. Geringe, handelsübliche Farbunterschiede im Ausdruck können auftreten, wenn Ihr Monitor anderweitig und nicht farbecht kalibriert ist. Schwarz-weiß-Ausdrucke können durch den Farbdruck einen geringen, handelsüblichen Farbstich enthalten. Gewährleistungsansprüche sind diesbezüglich ausgeschlossen, es sei denn die Abweichung bewegt sich außerhalb des handelsüblichen Rahmens.


9.5. Sind Sie Unternehmer iSd KSchG, so haben Mängelanzeigen innerhalb einer Woche ab Empfang der Ware uns gegenüber schriftlich zu erfolgen; andernfalls ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen durch den Unternehmer ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung beim Unternehmer. Versteckte Mängel, die nach der dem Unternehmer obliegenden unverzüglichen Untersuchung der Ware zu diesem Zeitpunkt nicht feststellbar waren, hat dieser innerhalb von vier Wochen nach Empfang der Ware ebenfalls schriftlich anzuzeigen.


9.6. Gewährleistungsansprüche verjähren in 12 Monaten, es sei denn Sie sind Verbraucher.

10. Schadenshaftung

10.1. Ansprüche Ihrerseits auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind vorbehaltlich der nachfolgenden Regelungen ausgeschlossen, wenn der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde und wenn er nicht eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betrifft. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen durch unsere Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstige Erfüllungsgehilfen.

 
10.2. Sind Sie Verbraucher, so sind Schadensersatzansprüche wegen offensichtlicher Sachmängel der gelieferten Ware ausgeschlossen, wenn Sie uns den Mangel nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Ablieferung der Ware schriftlich anzeigen.


10.3. Punkt 10.2. gilt nicht, sofern wir fahrlässig eine wesentliche vertragliche Pflicht verletzen; die Ersatzpflicht ist in diesem Fall jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Insbesondere haften wir nicht für entgangenen Geschäftsgewinn bzw. entgangene Einsparungen. Dies gilt auch für alle Schäden, die von unseren Organen, gesetzlichen Vertretern, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen verursacht werden.

 
10.4. Die Haftung ist gegenüber Unternehmern außer bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten  unsererseits auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden und im Übrigen der Höhe nach auf die vertragstypischen Durchschnittsschäden begrenzt. Dies gilt auch für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn.


10.5. Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt.


10.6. Alle uns übergebenen Vorlagen werden von uns mit der eigenüblichen Sorgfalt behandelt. Eine Haftung bei Beschädigung oder Abhandenkommen übernehmen wir nur bis zur Höhe des Materialwerts. Weitergehende Ansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen. 


10.7. Wir übernehmen keine Gewähr für Rechtschreib- und Satzfehler, Farbwiedergabe oder Probleme, die durch die Überschreitung des maximalen Farbauftrags von 300% entstehen. Grundsätzlich nicht geprüft werden auch die Überdrucken-Einstellungen und die Position von Falz- und Perforationslinien, da hier gestalterische Erwägungen im Vordergrund stehen können.


10.8. Drucksachen und elektronische Veröffentlichungen werden aufgrund Ihrer inhaltlichen Vorgaben hergestellt. Aus diesem Grund haften Sie uns gegenüber, dass Sie zur Nutzung, Weitergabe und Verbreitung aller übergebenen Daten bzw. der zur Verfügung gestellten Vorlagen inkl. Texte und Bildmaterial uneingeschränkt berechtigt sind. Sie haften ferner dafür, dass durch die Herstellung der von Ihnen in Auftrag gegebenen Drucksachen keine gewerblichen Schutzrechte oder Urheberrechte Dritter verletzt werden und ihr Inhalt nicht gegen wettbewerbsrechtliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstößt.
 

10.9. Für Abweichungen in der Beschaffenheit des eingesetzten Materials haften wir nur bis zur Höhe der eigenen Ansprüche gegen den jeweiligen Lieferanten. Wir sind in einem solchen Fall von der Haftung befreit, sofern wir Ansprüche gegen den eigenen Lieferanten an Sie abtreten.
 

10.10. Wir übernehmen keine Garantie für den einwandfreien Druck bzw. die einwandfreie Haftung der Druckfarbe auf von Ihnen geliefertes Material.


10.11. Die Haftung für Schäden aller Art, auch Folgeschäden, die Ihnen oder einem Dritten durch Mängel der Waren/der Lieferung oder durch von uns grob fahrlässig verschuldete Mängel bei der Auftragsdurchführung entstehen, ist grundsätzlich auf die Höhe des Auftragswertes beschränkt.

11. Datenschutz

Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://shop.druckarena.at/info/datenschutz.html, welche nicht Vertragsbestandteil ist, sondern die Info-Pflichten der DSGVO erfüllt. 

12. Druckdatenübermittlung und -archivierung

12.1. Sofern von Ihnen Druckdaten übermittelt werden, gleich auf welchem Wege, insbesondere auch bei elektronischen Übermittlungen der Druckdaten und Datenträgeraustausch, übernehmen wir keinerlei Haftung für die Übermittlung oder für die Verwahrung der Druckdaten.

 
12.2. Druckdaten (Vorlagen, Speichermedien etc.) werden von uns grundsätzlich nicht archiviert, sondern vernichtet. Auf Ihren ausdrücklichen, spätestens zum Zeitpunkt der Druckdatenübermittlung geäußerten Wunsch hin übersenden wir die eingereichten Materialien an Sie zurück. Sie haben die hierfür anfallenden Versandkosten zu tragen.


12.3. Wir behalten uns vor, eine Sicherungskopie insbesondere von Ihren digital übermittelten Vorlagen, Materialien und Inhalten zu fertigen, um im Falle eines Nachbesserungsbegehrens eine unverzügliche Nachbesserung gewährleisten zu können. Die auf der Sicherungskopie gespeicherten Daten werden von uns ausschließlich zum Zwecke der Nachbesserung verwendet. Nach Ablauf der Gewährleistungsfrist vernichten wir die Sicherungskopie unverzüglich. 


12.4. Wir leisten keinerlei Ersatz für verlorengegangene Daten. Sofern Daten recherchiert oder wieder hergestellt werden müssen, ist dies Sache von Ihnen.

13. Geltendes Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand, Schlussbestimmungen

13.1. Es gilt österreichisches Recht, es sei denn, die Geltung österreichischen Rechts ist aufgrund zwingender Normen ausgeschlossen.


13.2. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
 

13.3. Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr


13.4. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns ist, soweit Sie Unternehmer iSd KSchG sind, unser Sitz in 4840 Vöcklabruck.